Gottesdienste und Veranstaltungen der Kirche 2019

Beispiel:
Tag, Datum - Ereignis
Ort: Uhrzeit Was? Wo? Wer?


Vorstellung der Kirchen

Kirche Seehausen
Im 13. Jahrhundert entstand in Seehausen eine erste massive Chorturmkirche aus Bruch- und Feldsteinen auf dem Dorfanger. Um 1500 ersetzte man die romanischen Fenster durch größere, mit gotischem Maßwerk und Spitzbogen und den Chorraum durch ein Sternengewölbe. Die Kirche erhielt einen Altar mit Heiligenfiguren.
Mit dem Einzug der Reformation im Herzogtum Sachsen 1539 wurde die Kirchgemeinde Seehausen dem Leipziger Superintendenten unterstellt. Erster evangelischer Pfarrer war Michael Pfeiffer.
Nach 1700 entstand der barocke Kanzelaltar nach einem Entwurf des Leipziger Ratstischlermeisters Johann Christian Senckeisen. Er zeigt im unteren Teil das Wappen des damaligen Gerichtsherrn Carl Cäsar von Böse auf Seegeritz, vermutlich der Stifter. Als 1867, beim Neujahrsläuten, die große Kirchenglocke zersprang, wurde sie zusammen mit der kleineren in Apolda von der Firma Ulrich umgegossen. Sie trägt die Inschrift: „Alles, was Odem hat, lobe den Herrn! Gott segne und erhalte Seehausen!“, die kleinere Glocke: „Jesus Christus gestern und heute, und derselbe auch in Ewigkeit“. 1879 erhielt die Kirche zudem eine neue Orgel mit 300 Pfeifen von der Firma Eduard Offenhauer aus Delitzsch.
Mitte der neunziger Jahre des 20. Jahrhunderts konnte das spätgotischen Gewölbe im Chorraum, an der Empore und am barocken Kanzelaltar in seiner ursprüngliche Gestalt wiederhergestellt werden. Der Taufstein von 1864 - seit den achtziger Jahren in einem Vorgarten zweckentfremdet - durfte seiner Bestimmung in der Kirche wieder gerecht werden. Sie wurde zu Pfingsten 1995 fertig gestellt und neu geweiht.

Kirche Göbschelwitz
Die Kirche Göbschelwitz existiert in ihrer heutigen Form seit 1857. In diesem Jahr wurde das ursprüngliche Gebäude bis auf den Turm abgerissen und ein neugotisches Kirchenschiff errichtet. Am 10. Juli 1859 erfolgte die Einweihung der Orgel, gebaut von der Fa. Offenhauer aus Delitzsch. Sie ist momentan leider nicht spielbar. Etwa in dieser Zeit erhielt die Kirche zudem ihre neugotische Innenausstattung.
In den fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts wurden die Kirchenfenster erneuert. Der Leipziger Künstler Max Alfred Brumme entwarf acht Fenster nach einem Bibelspruch. Zwei weitere Fenster stellen die kirchlichen Feste Weihnachten und Ostern dar. Die Firma Stockinger aus Leipzig fertigte die Bleiglasfenster an.
Bemerkenswert ist das Altarbild, ebenfalls von Max Alfred Brumme. Es stellt das Abendmahl dar. Als Jünger scharen sich Gemeindeglieder, der Pfarrer und der Vikar um den Tisch. Auch Albert Schweitzer ist dargestellt.
1990 bis 1992 wird die stark reparaturbedürftige Kirche außen restauriert, neu gedeckt, verputzt und angestrichen. Der Turm erhielt eine neue Kugel und Wetterfahne. 1995 folgte die Sanierung des Innenraumes.

Kirche Hohenheida
Auf dem Dorfanger leicht erhöht oberhalb des Teiches stehend beherrscht die romanische Westturmkirche die Dorfanlage von Hohenheida, nordöstlich von Leipzig. Der Turm wurde Ende des 17. und des 19. Jahrhundert umgestaltet, das Kirchenschiff erhielt seine Ausprägung um 1715/16. Aus jener Zeit stammt ein Teil der Innenausstattung mit der dreiseitig umlaufenden Empore. An das späte Mittelalter erinnert eine um 1500 geschaffene Madonna.

Kirche Gottscheina
Die Kirche Gottscheina wurde im Laufe der Jahrhunderte nach und nach erweitert: 1763 schaffte man durch freiwillige Beiträge eine neue Orgel an, der Orgelbauer war Flemming aus Torgau. 1827 erhielt die Kirche drei neue Fenster und 1853 eine neue Orgel von Nicolaus Schrickel aus Eilenburg. 1892 stiftet der Maschinenfabrikant Karl Krause einen neuen Kirchturm. Die darin befindlichen Glocken stammen aus den Jahren 1745, 1809 und 1975.
Durch eine Initiative der Dorfbewohner wurde 1969 der Kirchturm vor dem Abriss bewahrt. Durch Geldsammlungen erfolgte die Instandsetzung.
nach oben

Kirchliche Angebote (Unsere Gemeindekreise)

  • Kinder-Kurrende
    Leitung: Herr Baumgärtel (Telefon: 0176 - 20011933)
    Termine: Di. 17.00-18.00Uhr ab Kl. 1, Do. 16.00-16.30Uhr Vorkurrende
    Ort: Bachsaal Portitz

  • Christenlehre
    Kontakt: Frau Frieß (Telefon: 034298 - 493987
    Termine: Montag (Plaußig)15.30 Uhr bis 16.30 Uhr für Klassen 1 bis 3
    16.45 Uhr bis 17.45 Uhr für Klassen 4 bis 6
    Dienstag (Plaußig)16.30 Uhr bis 17.30 Uhr für alle offen
    Donnerstag (Hohenheida) 15.45 Uhr bis 16.45 Uhr für Klassen 1 bis 3
    17.00 Uhr bis 18.00 Uhr für Klassen 4 bis 6

  • Konfirmanden
    Termine: Mittwoch, 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr für die Klasse 7
    17.45 Uhr bis 19.00 Uhr für die Klasse 8
    Ort: Kirche Plaußig

  • Junge Gemeinde
    Termin: Donnerstag 18.30 Uhr
    Ort: Jugendraum Plaußig

  • Bläser
    Kontakt: über Herrn Oleschewski (Telefon: 0341 - 9999703)
    Termin: Donnerstag 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr
    Ort: Kirchschule Hohenheida

  • Kirchenchor
    Die Proben beginnen immer 19:30 Uhr und finden nach einem lange vorher ausgearbeiteten Plan statt (nicht 14tägig).

  • Seniorenkreis Hohenheida
    Kontakt: Frau Rosenau (Telefon: 0341 - 5212879)
    Termin: jeden 2. Dienstag im Monat um 14.30 Uhr
    Ort: Kirchenschule Hohenheida

  • Gesellige Tänze für Junggebliebene & Senioren
    Kontakt: über Herrn Krause für Portitz (Telefon: 0178 - 1470380)
    über Herrn Drechsler für Hohenheida (Telefon: 0341 - 9021306)
    Termine: Montag 14.00 Uhr (14-tägig) im Bachsaal Portitz
    Montag 14.00 Uhr in der Kirchenschule Hohenheida

  • Bibellesen
    Kontakt: über Herrn Koch (Telefon: 034298-35923)
    Termine: Montag 20.00 Uhr (nach Absprache)

  • nach oben

    Kontaktmöglichkeiten

    • Pfarramt Plaussig-Hohenheida
      Adresse: Grundstraße 18, 04349 Leipzig
      Öffnungszeiten: Montag: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
      Dienstag: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr
      Mittwoch: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
      Donnerstag: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
      Freitag: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
      Telefon: 034298 - 68785
      Fax: 034298 - 69629
      E-Mail: kg.plaussig_hohenheida@evlks.de
      Bankverbindung: Ev. Kirchgemeinde Plaußig - Hohenheida
      Sparkasse Leipzig
      IBAN: DE08 8605 5592 1153 4006 81
      BLZ: 860 555 92
      Konto-Nr.: 115 3400 681

    • Friedhofsverwaltung Plaussig-Hohenheida
      Grundstraße 18,04349 Leipzig
      Sprechtag: Dienstag 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
      Telefon: 034298 - 68785
      Mobil: 0160 - 5940267
      Fax: 034298 - 69629
      Bankverbindung: Friedhofsverwaltung Plaussig-Hohenheida
      Sparkasse Leipzig
      IBAN: DE04 8605 5592 1103 4245 10
      BIC: WELADE8LXXX

    • Pfarrer: Stefan Zieglschmid
      Telefon: 034298 - 69380
      E-Mail: zieglschmid@web.de

    • Gemeindepädagogin Carola Frieß
      Telefon: 034298 - 493987
      E-Mail: CarolaFriess@web.de

    • Kirchenvorstand Plaussig-Hohenheida
      Andreas Scholz, Leipzig-Portitz - Telefon: 0341 - 9212804
      Uwe Koch, Merkwitz - Telefon: 034298 - 35923

    • Rat und Hilfe in schwierigen Situationen
      Kirchenbezirkssozialarbeit
      04109 Leipzig, Nikolaikirchhof 3
      Telefon: 0341 - 58617222
      E-Mail: kbs.beratungsstelle@diakonie-leipzig.de

    nach oben